aerzteblatt.de
PDF

Google: Frühwarnsystem für Infektionskrankheiten

Dtsch Arztebl 2012; 109(26): A-1384 / B-1198 / C-1178
MEDIEN
EB
Überträger der Denguefieberviren sind die Weibchen der Gelbfiebermücke (Stegomyia aegypti). Foto: CDC
Überträger der Denguefieberviren sind die Weibchen der Gelbfiebermücke (Stegomyia aegypti). Foto: CDC

Der Internetkonzern Google hat sein Frühwarnsystem für Infektionskrankheiten nach der Grippe jetzt auch auf das Denguefieber ausgeweitet. Mit dem Tool „Google Dengue Trends“ (www.google.org/denguetrends) soll eine Epidemie möglichst früh erkannt und verhindert werden. Das System ermöglicht es, die Häufigkeit von Denguefiebererkrankungen für eine Vielzahl von Ländern und Regionen weltweit zu prognostizieren. Die Daten werden dabei nahezu in Echtzeit auf der Grundlage gesammelter Suchanfragen erstellt. Nach Angaben des Unternehmens waren erste Testläufe des neuartigen Frühwarnsystems in den USA erfolgreich. EB