aerzteblatt.de

Neues E-Learning-Programm für Ärzte zum Ablauf einer Organspende

Mittwoch, 29. November 2017

Frankfurt am Main – Ein kostenfreies Online-Fortbildungsprogramm zum Ablauf einer Organspende hat die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) konzipiert. Es richtet sich an Ärzte und Pflegende, Transplantationsbeauftragte und interessierte Mitarbeiter in den Krankenhäusern. 

Das Programm klärt zunächst über theoretische Grundlagen zur postmortalen Organspende auf. Neben medizinischen Themen gehen die Autoren dabei auch auf rechtliche und ethische Rahmenbedingungen ein. Außerdem legen sie dar, wie die DSO Kliniken beziehungsweise Ärzte vor, während und nach einer Organspende unterstützen kann.

In einem praktischen Teil der Fortbildung namens „Virtueller Spender“ können Nutzer ihr Wissen bei interaktiven Organspendefällen anwenden. Dort betreuen sie einen virtuellen Organspender von der Aufnahme im Krankenhaus bis zur Organexplantation.

Anhand sich ändernder Patientendaten müssen Therapieentscheidungen getroffen und gegebenenfalls Maßnahmen zur Spenderbeurteilung eingeleitet werden. Diese virtuellen Spender sind laut DSO realitätsnah konzipiert und spiegeln die Heraus­forderungen der Klinikpraxis wider.

Die Fortbildung startet mit einem Basismodul. Es schließen sich neun Grundlagen­module an. Den Abschluss bilden zwei Praxisszenarios. Die einzelnen Lerninhalte sind durch die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen zertifiziert. Für jedes dieser Module können Ärzte je zwei CME-Punkte erwerben.

© hil/aerzteblatt.de