NewsThemenHerz-Kreislauf-Erkrankungen
Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Herz-Kreislauf-Stillstand: Hypothermie ist auch bei nichtschockbarer Arrhythmie vorteilhaft

Dtsch Arztebl 2019; 116(45): A-2087 / B-1710 / C-1671

Nicht nur dann, wenn sich eine Arrhythmie mittels Elektroschock behandeln lässt, nützt die Senkung der Körpertemperatur einem komatösen Patienten. Nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand und erfolgreicher Reanimation hat eine ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Primärprophylaxe maligner Arrhythmien durch implantierte Defibrillatoren: Klinischer Vorteil ist bei destabilisierter kardialer Erregungsrückbildung am größten

Dtsch Arztebl 2019; 116(45): A-2085 / B-1708 / C-1669

Bei Kardiomyopathie mit deutlich reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion ist die Therapie mit implantierten Kardiovertern/Defibrillatoren (ICD) zur Primärprävention tödlicher Herzrhythmusstörungen Standard. Seit ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Peripartale Kardiomyopathie: Bei ischämischen Herzkrankheiten enger Verwandter ist das Risiko erhöht

Dtsch Arztebl 2019; 116(45): A-2086 / B-1709 / C-1670

Die peripartale Kardiomyopathie (peripartum cardiomyopathy, PPCM) ist eine relativ seltene Erkrankung bislang kardiologisch unauffälliger Frauen, die kurz vor der Geburt oder bis zu einem halben Jahr danach auftritt. In Dänemark ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Perkutane Koronarintervention: Dauer der dualen Plättchenhemmung kann offenbar verkürzt werden

Dtsch Arztebl 2019; 116(45): A-2085 / B-1708 / C-1669

Kann die duale Plättchenhemmung nach perkutaner Koronarintervention (PCI) ohne Effektivitätsverlust verkürzt werden? Das war Fragestellung zweier aktueller Studien. In der STOPDAPT-2-Studie (1) wurde geprüft, ob eine nur ...

Ärzteschaft

Direkte orale Antikoagulanzien häufiger verordnet als Vitamin-K­-Antagonisten

Freitag, 25. Oktober 2019

Berlin – Direkt wirkende orale Antikoagulanzien (DOAK) werden in Deutschland häufiger verordnet als Vitamin-K-Antagonisten. Darauf hat jetzt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) hingewiesen. Haupteinsatzgebiet der Antikoagulanzien – zu denen DOAKs und Vitamin-K-Antagonisten zählen... ...