NewsThemenArzneimittelsicherheit
Arzneimittelsicherheit

Arzneimittelsicherheit

MEDIZINREPORT

Methotrexat: Todesfälle durch falsche Dosis

Dtsch Arztebl 2020; 117(3): A-76 / B-68 / C-64

Trotz existierender Maßnahmen zur Risikominimierung kommt es weiterhin vor, dass niedrig dosiertes Methotrexat bei rheumatischen Erkrankungen täglich angewendet wird – statt einmal in der Woche. Die Folge sind Intoxikationen, die ...

Medizin

Störungen durch Telefonanrufe können Medikationsfehler begünstigen

Montag, 23. Dezember 2019

Philadelphia – Pflegepersonal in Krankenhäusern macht einer Studie zufolge eher Fehler bei der Verabreichung von Arzneimitteln, wenn es durch Telefonanrufe gestört wird. Dies zeigt eine Untersuchung auf einer pädiatrischen Intensivstation mit 55 Betten in den USA. Dies gelte insbesondere in der Nachtschicht und bei... ...

Medizin

NDMA-Verunreini­gungen in metformin­haltigen Arzneimitteln außerhalb der EU

Freitag, 6. Dezember 2019

Amsterdam/Bonn/Berlin – Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA), das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie die Arznei­mittel­kommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) weisen daraufhin, dass in einigen metforminhaltigen Arzneimitteln außerhalb der Europäischen Union (EU) Verunreinigungen... ...

Ärzteschaft

Kompetenznetz kommentiert Anwendung von Alemtuzumab bei Multipler Sklerose

Mittwoch, 4. Dezember 2019

München – Das krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) hat die Anwendung des MS-Therapeutikums Alemtuzumab (Lemtrada) bewertet. Hintergrund sind schwere Nebenwirkungen des Präparates einschließlich mehrerer Todesfälle. Alemtuzumab ist ein monoklonaler Antikörper, der seit 2013 für die Behandlung der... ...

Medizin

Kleinwuchs: Mecasermin fördert auch das Wachstum von gutartigen und bösartigen Neoplasien

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Bonn – Das Arzneimittel Mecasermin, das zur Behandlung von Wachstumsstörungen bei Kindern und Jugendlichen zugelassen ist, kann offenbar auch das Wachstum von Tumoren fördern. Der Hersteller fordert in einem Rote-Hand-Brief die Ärzte auf, das Mittel nur bei bestehender Indikation einzusetzen und die maximale Dosis... ...