NewsPolitikAus für Krankschreibung auf Papier
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Aus für Krankschreibung auf Papier

Freitag, 25. Oktober 2019

/M. Schuppich, stock.adobe.com

Berlin – Der Bundestag hat das Aus für den sogenannten gelben Scheinbeschlossen. Die Krankmeldung auf Papier soll künftig durch eine digitale Bescheinigung für den Arbeitgeber ersetzt werden. Das sieht ein umfangreiches Gesetzespaket zum Bürokratieabbau vor, das am Donnerstagabend den Bundestag passiert hat.Allerdings ist auch noch die Zustimmung des Bundesrats erforderlich.

Wer sich bisher vom Arzt krankschreiben lässt, bekommt mehrere Bescheinigungen. Eine muss an den Arbeitgeber geschickt werden, eine an die Krankenkasse, eine ist für die persönlichen Akten bestimmt.

Anzeige

Ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hatte bereits eine Neuregelung auf den Weg gebracht, wonach die Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungenab dem Jahr 2021 von den behandelnden Ärzten an die Krankenkassen nur noch digital übermittelt werden. Mit dem jetzt beschlossenen Gesetz informiert die Kasse in einem nächsten Schritt den Arbeitgeber elektronisch über Beginn und Dauer der Arbeitsunfähigkeit. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

5. Dezember 2019
Berlin – Der Anstieg der Arbeitsunfähigkeits(AU)-Tage aufgrund psychischer Störungen hält bei BKK-versicherten Arbeitnehmern unverändert an: sie haben sich seit 2008 mit 129 % mehr als verdoppelt.
BKKen fordern mehr Aktivitäten von Unternehmen zum Erhalt der psychischen Gesundheit der Mitarbeiter
18. November 2019
Bad Homburg – Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs hat einen Musterprozess gegen einen Anbieter von Arbeits­unfähigkeits­bescheinigungen (AU-Bescheinigungen) eingeleitet, der den Angaben
Wettbewerbszentrale verklagt Anbieter von AU-Bescheinigungen
15. November 2019
Berlin – Die Zahl der Krankheitstage bei den Berliner Beamten und Angestellten im Öffentlichen Dienst ist erneut gestiegen. Die rund 120.000 Beschäftigten meldeten sich im vergangenen Jahr im
Berliner Beamte und Angestellte fast 40 Tage krank pro Jahr
29. Oktober 2019
Eisenberg – Auszubildende in Rheinland-Pfalz und dem Saarland melden sich einer Auswertung der AOK zufolge öfter krank als der Rest der Belegschaft. Auch die Gründe für die Arbeitsunfähigkeit
Azubis melden sich häufiger krank und fehlen kürzer
23. Oktober 2019
Berlin – Die Zahl der Krankheitstage deutscher Arbeitnehmer ist im vergangenen Jahrzehnt deutlich gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion im
Zahl der Krankheitstage deutlich gestiegen
3. September 2019
München – Ein neues Pilotprojekt für digitale Arbeitsunfähigkeits-(AU)-Bescheinigungen haben die AOK Bayern und das südbayerische Arztnetz „Patient-Partner“ gestartet. Ab sofort erfassen die
Neues Pilotprojekt für digitale AU-Bescheinigungen in Bayern
25. Juli 2019
Berlin – Die Zahl der Krankheitstage aufgrund psychischer Probleme hat nach Einschätzung der DAK-Gesundheit stark zugenommen. In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl der Fehltage von
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Archiv

NEWSLETTER