MedizinWissenschaft
Wissenschaft

MEDIZIN: cme

Kontrazeption bei Patientinnen mit Risikokonstellation

Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 764-74; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0764

Die Möglichkeiten der Empfängnisverhütung in Deutschland sind vielfältig. Es überwiegen Kontrazeptionsmethoden auf Hormonbasis, insbesondere ist dies die Anwendung von kombinierten oralen Kontrazeptiva (1, e1–e3). Seltener in ...

MEDIZIN: Originalarbeit

Therapie der proximalen Humerusfraktur mit winkelstabiler Plattenosteosynthese

Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 757-63; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0757

Proximale Humerusfrakturen stellen mit 4–5 % aller Frakturen und circa 10 % der Frakturen bei Patienten über 65 Jahren eine häufige Verletzung des Menschen dar (1–3). Studien zeigen eine zunehmende Inzidenz, welche hauptsächlich ...

MEDIZIN: Originalarbeit

Sterblichkeit und Komplikationen nach viszeralchirurgischen Operationen

Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 739-46; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0739

Operationen stellen eine elementare Säule in der Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen dar. Bei vitaler Indikation wie beispielsweise einer Appendizitis (1) oder in der Tumortherapie (zum Beispiel bei der Behandlung ...

MEDIZIN: Übersichtsarbeit

Nuklearmedizinische Diagnostik bei Parkinson-Syndromen

Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 747-54; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0747

Unter dem Begriff „Parkinson-Syndrom“ werden Symptomkonstellationen mit Akinesie und mindestens einem der Kardinalsymptome Rigor, Ruhetremor und posturale Instabilität zusammengefasst (1). Als Ursache eines Parkinson-Syndroms ...

MEDIZIN: Übersichtsarbeit

Diagnostik und Therapie der Tuberkulose

Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 729-35; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0729

Die Tuberkulose (TB) gehört zu den zehn häufigsten Todesursachen weltweit (1). Dagegen ist die TB in Deutschland und anderen hoch entwickelten Ländern eine vergleichsweise seltene Erkrankung, die zudem fast immer gut behandelbar ...

Zum Artikel

Fachgebiete

Citation manager