MedizinUrologie
Fournier-Gangrän: Potenziell tödliche Genitalinfektion unter Behandlung mit SGLT2-Inhibitoren
/sima, stockadobecom

Medizin

Fournier-Gangrän: Potenziell tödliche Genitalinfektion unter Behandlung mit SGLT2-Inhibitoren

Silver Spring/Maryland – Der zuckersüße Harn, den Diabetiker nach der Behandlung mit SGLT2-Inhibitoren ausscheiden, lockt Bakterien an. Eine wenn auch seltene Folge ist eine Fournier-Gangrän, wie die Auswertung von Einzelfällen an die US-Arzneimittelbehörde FDA in den Annals of Internal Medicine ...

Neuer Cochrane-Report: Behandlungsansätze für Kinder mit Tages-Harn­inkontinenz

Montag, 11. November 2019

Freiburg – Viele Kinder leiden unter Harninkontinenz im Verlauf des Tages, auch nachdem sie grundsätzlich trocken geworden sind. Dies könne zu emotionalem Stress, Schwierigkeiten beim Schulbesuch, schlechten Leistungen, Schwierigkeiten mit sozialen Aktivitäten und Freundschaften sowie Depressionen und... ...

MEDIZINREPORT

Urogenitaler Deszensus: Ohne Netz und doppelten Boden

Dtsch Arztebl 2019; 116(44): A-2018 / B-1652 / C-1618

Weltweit geraten netzgestützte Therapien von Prolapsbeschwerden und Harninkontinenz unter Beschuss. In vielen Ländern wurden sogar Standardverfahren komplett ausgesetzt. Für welche Indikationen Netze unabdingbar sind und wie man ...

Harninkontinenz und Gebärmuttervorfall: Netzimplantate für Frauen in der Kritik

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Berlin – Immer öfter werden dem Nutzen künstlicher Netze zur Therapie eines schwachen Beckenbodens bei Frauen die möglichen schwerwiegenden Schäden entgegengehalten. In besonders tragischen Fällen von Erosionen bohren sich die Kunststoffnetze durch die Vaginalwand hindurch und können zu Infektionen und Blutungen... ...

Internisten warnen vor Verzicht jodhaltiger Kontrastmittel aus Angst vor Nierenschäden

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Wiesbaden – Manche Kontrastmittel stehen unter Verdacht, Nierenschäden zu verursachen. Wie aktuelle Studien und Metaanalysen nahelegen, ist dieses Risiko jedoch lange Zeit stark überschätzt worden, teilt die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) mit. Sie verweisen auf jüngere Daten, die darauf hinweisen,... ...

IQWiG erachtet Screening auf Hodenkrebs nicht als empfehlenswert

Freitag, 11. Oktober 2019

Köln – Hodenkrebs ist selten, wird auch ohne regelmäßige Früherkennungsuntersuchungen in den meisten Fällen rechtzeitig erkannt und ist gut behandelbar. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Ein Hodenkrebsccreening sei auf Grundlage der... ...

Chlamydien in Hoden nachgewiesen – Mögliche Ursache einer Infertilität

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Brisbane – Australische Forscher haben erstmals Chlamydien im Hoden von Menschen gefunden. Der Nachweis gelang laut dem Bericht in Human Reproduction (2019; doi: 10.1093/humrep/dez169) bei Männern, die zur Diagnose einer Infertilität oder im Rahmen einer Fruchtbarkeitsbehandlung biopsiert wurden. Aufgrund einer hohen... ...

Leitlinie empfiehlt weniger Katheter bei älteren Patienten mit Harninkontinenz

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Witten – Die Arbeitsgruppe Inkontinenz der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) hat rund 500 Studien mit Blick auf die Anwendung auf ältere Patienten bewertet. Die Ergebnisse wurden dieses Jahr in einer aktualisierten Leitlinie zu Harninkontinenz veröffentlicht. Änderungen gab es unter anderem bei der... ...

Künstliche Intelligenz erkennt verdächtige Bereiche im Prostata-MRT ähnlich gut wie Radiologen

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Heidelberg – Bei Verdacht auf Prostatakrebs können Radiologen mit der Magnetresonanztomographie (MRT) verdächtige Gewebebereiche identifizieren, die gezielt biopsiert werden sollten. Damit ließe sich die Erkennungsrate von Prostatakrebs deutlich steigern. Voraussetzung dafür ist jedoch eine korrekte Beurteilung der... ...

Arbeitsrecht Urologie
Alle Jobs
NEWSLETTER