aerzteblatt.de

Assistenzärztliche Illusionen

Mittwoch, 18. September 2013
Assistenzärztliche Illusionen

Mittlerweile sind die ersten Wochen vergangen und ich muss beinahe erstaunt ein positives Zwischenfazit ziehen. Ich habe mich derart schnell eingefunden, dass ich bereits in der zweiten Woche Dienst übernommen habe. Zudem scheinen die Oberärzte mich verstanden zu haben und setzen mich viel im OP ein und wollen mir auch etwas beibringen.

Das Maß an Entlastung scheint hierbei ein Gegengewicht zum Neid der Assistenzkollegen zu bilden. Ich komme gut aus. Was mich jedoch stutzig macht, ist die Tatsache, dass ich fast der einzige Assistent bin, der regelmäßig zu Zuge kommt. Da kann ich mir eigentlich recht einfach ausmalen, dass das nicht lange gut geht.

Macht sich keine Illusionen,

Euer Anton Pulmonalis

elisse am Montag, 23. September 2013, 22:27
Ärzteblatt
Vielleicht lesen die Oberärzte diesen Blog :)-O