aerzteblatt.de

Wärme macht Impfung erträglicher

Mittwoch, 11. April 2012
Wärme macht Impfung erträglicher

Impfungen gehören zu den ersten traumatischen Erlebnissen für Neugeborene (und die mitfühlenden Eltern). Einige Kinderärzte bieten den Säuglingen zur Ablenkung Zucker an (umstritten), andere bitten die Mutter das Kind kurz zu stillen (umständlich). Noch wirksamer war in einer kleinen randomisierten Studie ein Wärmekissen.

Wie Larry Gray vom Comer Children’s Hospital in Chicago berichtet, schrien die Kinder weniger, und auch der Anstieg der Herzfrequenz fiel geringer aus als in den beiden anderen Gruppen. In der Studie wurde die Wärme durch ein „Instand Warmer System“ erzeugt. Die gleiche, vielleicht noch bessere analgetische Wirkung dürften die Kinderärzte erzielen, wenn sie die Mutter (oder den Vater) kurz bitten, das Kind in den Armen zu wärmen, was auch den Schreck der Eltern abmildert.