aerzteblatt.de

Schweinegrippeimpfung: Warten auf die Nebenwirkungen

Donnerstag, 12. November 2009
Schweinegrippeimpfung: Warten auf die Nebenwirkungen

Nun bin ich bereits seit zwei Tagen geimpft und fühle mich immer noch gesund. Zwar muss ich meinen linken Oberarm immer noch vor meiner Freundin schützen, aber ansonsten geht es mir gut. Ich schone mich und schiebe jeden Anflug von Faulheit auf meine Impfung. 

Die befürchteten gastrointestinalen Symptome blieben bisher aus. Meiner Erfahrung nach kann ich also jedem präventiv zu ungesunder Ernährung raten. Bezüglich der angeblich häufig auftretenden psychiatrischen Symptome scheint eine bereits bestehende Macke protektiv zu wirken. 

Mittlerweile bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass mein Schnarchen ein Grunzen war. Stellt Euch vor, liebe Leser: letzte Nacht habe ich wieder nicht geschnarcht und das trotz zweier doppelter Whiskys vorm Zubettgehen. 

„Ist doch nicht normal“, denkt sich, 

Euer Anton Pulmonalis