ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2019Dermatologie: Zahl der Hautkrebsfälle drastisch gestiegen

AKTUELL

Dermatologie: Zahl der Hautkrebsfälle drastisch gestiegen

Dtsch Arztebl 2019; 116(41): A-1808 / B-1494 / C-1466

hib; Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Für mehr Hautkrebsfälle wird auch ein verändertes Freizeitverhalten verantwortlich gemacht. Foto: picture alliance/Neufried/OKAPIA
Für mehr Hautkrebsfälle wird auch ein verändertes Freizeitverhalten verantwortlich gemacht. Foto: picture alliance/Neufried/OKAPIA

Die Zahl der registrierten Hautkrebsfälle in Deutschland ist in den vergangenen Jahren angewachsen. Das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken im Bundestag. Lag die Zahl der jährlich neu auftretenden Fälle beim malignen Melanom 1999 noch bei rund 11 500 Fällen, waren es 2016 mit rund 23 000 Fällen nahezu doppelt so viele. Anhand einer Hochrechnung des Robert Koch-
Instituts (RKI) ergibt sich der Regierung zufolge für Deutschland damit ein Anstieg aller Hautkrebsfälle von 144 000 Neuerkrankungen (2007) auf 224 000 Neuerkrankungen (2015). Die Zahl der Todesfälle durch Hautkrebs stieg von 2 468 Fällen (1997) auf 3 764 Fälle im Jahr 2017. In den meisten Fällen war das maligne Melanom für den tödlichen Krankheitsverlauf verantwortlich.

Experten vermuten, dass diese Entwicklung insgesamt auch mit der Alterung der Bevölkerung zusammenhängt, da vor allem der nichtmelanotische weiße Hautkrebs überwiegend bei älteren Leuten auftrete. Zudem würden mit der Einführung des Hautkrebsscreenings ab 2008 Erkrankungen häufiger erkannt und somit auch dokumentiert. Für das maligne Melanom und das Basalzellkarzinom werden vor allem hohe UV-Belastungen und Sonnenbrände als Risikofaktor angesehen. hib/may

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema