2/30

Vermischtes – 27.06.2017

Schwedischer Finanzinvestor steigt bei Ottobock ein

Duderstadt – Der schwedische Finanzinvestor EQT steigt beim Duderstädter Prothesenhersteller Ottobock ein. Der Investor habe eine 20-Prozent-Beteiligung erworben, teilten EQT und Ottobock mit. Dabei werde Ottobock mit 3,15 Milliarden Euro bewertet, hieß es. Demnach beläuft sich der Wert des Anteils der Schweden auf 630 Millionen Euro. Konkrete Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.

Ottobock, das einen Börsengang plant, gilt als Marktführer in der technischen Orthopädie. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in mehr als 50 Ländern und mit rund 7.000 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 880 Millionen Euro.

„Ich freue mich sehr darüber, mit EQT einen Partner an Bord zu haben, der durch seinen Ursprung mit der schwedischen Unternehmerfamilie Wallenberg mit uns die Werte eines Familienunternehmens teilt“, sagte Haupteigentümer Hans Georg Näder laut Mitteilung.

© dpa/aerzteblatt.de

Bookmark-Service:
2/30
Vermischtes
Politik
Medizin
Ärzteschaft
Ausland
Hochschulen