Ausland

28.04.2017

Ungeklärte Krankheit fordert Opfer in Liberia

Monrovia – Eine noch ungeklärte Krankheit soll im westafrikanischen Liberia in den vergangenen Tagen elf Menschenleben gefordert haben. Mindestens ...


28.04.2017

Pandemien: Gesundheits­organisationen drängen G20 zu mehr Engagement

Berlin – Eine weltweite Koalition von Gesundheitsorganisationen fordert die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer auf, sich stärker in der ...


28.04.2017

El Salvador verbietet Abbau von Schwermetallen

San Salvador – Als erstes Land der Welt hat El Salvador offiziell den Abbau von Schwermetallen auf seinem Territorium untersagt. Das entsprechende ...


27.04.2017

Tote bei Angriff auf Kliniken in Syrien

Deir Scharki – Bei Luftangriffen auf zwei Kliniken in Nordsyrien sind heute Aktivisten zufolge zehn Menschen getötet worden, darunter zwei Babys in ...


27.04.2017

UN bezahlen Stromkosten für Krankenhäuser in Gaza

Gaza/Ramallah – Die Energiekrise im Gazastreifen spitzt sich weiter zu. Um die Gesundheitsversorgung zu gewährleisten, zahlen die Vereinten Nationen ...


27.04.2017

Dänemark will Nachtschicht­arbeitern den Babysitter sponsern

Kopenhagen – In Dänemark sollen Eltern, die während der Abend- und Nachtstunden arbeiten müssen, eine staatliche Förderung für den Babysitter ...


26.04.2017

EU-Kommission will Sonderurlaub für pflegende Angehörige

Brüssel – Mit neuen Mindeststandards will die EU-Kommission die Rechte von Arbeitnehmern stärken. Vaterschaftsurlaub, die flexiblere Planung der ...


26.04.2017

Tschernobyl-Jahres­tag: Weißrussland will bessere Zusammenarbeit

Tschernobyl – Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko will anlässlich des 31. Jahrestages der Atomkatastrophe von Tschernobyl mehr ...


25.04.2017

Weltärztebund warnt vor humanitärer Katastrophe in Venezuela

Livingstone/Berlin – Der Vorstand des Weltärztebundes (WMA) hat vor einer sich immer weiter verschlechternden Gesundheitsversorgung in Venezuela ...


25.04.2017

Jemen: Länder spenden Millionen

Genf – Nach der Warnung von UN-Generalsekretär António Guterres vor einer „Tragödie immensen Ausmaßes“ im Bürgerkriegsland Jemen haben Länder aus ...


24.04.2017

Weltärztebund fordert Freilassung von inhaftiertem türkischen Arzt

Berlin – Der Vorstand des Weltärztebundes (WMA) hat sich in einer Resolution für die Freilassung des inhaftierten türkischen Arztes Sedar Küni ...


24.04.2017

Vereinten Nationen rufen zu Spenden für den Jemen auf

Genf – Im Bürgerkriegsland Jemen sind nach Angaben der Vereinten Nationen ohne eine massive Anstrengung der Weltgemeinschaft sieben Millionen Menschen ...


24.04.2017

WHO: Drei Länder in Afrika sollen Malaria-Impfung einführen

Nairobi – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Implementierung einer Malaria-Impfung in Afrika bekannt gegeben. In einer ersten Pilotphase ...


24.04.2017

Lazarett in Syrien durch Luftangriff getroffen

Beirut – Bei einem Luftangriff im Nordwesten Syriens ist nach Angaben von Aktivisten ein Lazarett getroffen worden. Mindestens fünf medizinische ...


21.04.2017

WHO sieht dringenden Handlungsbedarf bei Hepatitis

Genf – Rund 325 Millionen Menschen sind nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit chronischer Hepatitis B oder Hepatitis C infiziert, ...


21.04.2017

Hilfsorganisation: Jemen steht vor dem Kollaps

Berlin – Die Hilfsorganisation Care hat die Staatengemeinschaft aufgerufen, sich gegen den Hunger im Jemen zu engagieren. Vor der Jemen-Geberkonferenz ...


21.04.2017

Illegale Samenspenden: Schmuggler gefasst

Bangkok – Thailändische Grenzbeamte haben einen Schmuggler gefasst, der sechs Fläschchen mit Sperma heimlich über die Grenze nach Laos bringen wollte. ...


21.04.2017

Raumfahrtzentrum unterstützt Vereinte Nationen im Kampf gegen Hunger

Oberpfaffenhofen – Im Kampf gegen Hunger, Armut und Krankheit in der Welt will das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) aus der Luft helfen. ...


21.04.2017

Gehirntumor: Gericht erkennt Handystrahlung als Ursache an

Rom – Ein italienisches Gericht hat häufiges berufliches Handytelefonieren als Ursache eines Gehirntumors anerkannt. Die Anwälte des inzwischen ...


21.04.2017

Tausende Missbildungen in Frankreich durch Antiepileptikum

Paris – Bis zu 4.100 Kinder sind in Frankreich wegen des Antiepileptikums Valproat mit schweren Missbildungen auf die Welt gekommen. Zu diesem ...


20.04.2017

Meningitis-Epidemie in Nigeria: Fälle steigen stark

Abuja – Die Meningitis-Epidemie in Nigeria verzeichnet weiter stark steigende Zahlen. Landesweit gebe es bereits mehr als 8.000 Verdachtsfälle, ...


19.04.2017

WHO meldet Erfolge im Kampf gegen Tropenkrankheiten

Genf – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldet große Erfolge im Kampf gegen schwere Tropenkrankheiten: Durch koordinierte Anstrengungen der WHO ...


19.04.2017

Helfer im Südsudan warnen vor Krankheitsausbrüchen

Juba – In dem von einer Hungersnot geplagten Südsudan warnen Helfer wegen der anstehenden Regenzeit vor Krankheitsausbrüchen. Schlechte sanitäre ...


18.04.2017

Kanada will kleine Mengen Cannabis erlauben

Ottawa – Kanada will den Konsum von Haschisch auch zum Genuss erlauben. Zugleich soll der Verkauf oder die Weitergabe des Rauschgifts an Jugendliche ...


18.04.2017

Organspenden: Kinowerbung führt zu mehr Registrierungen

Kapstadt – Eine makabre Kinowerbung hat in Südafrika zu einem deutlich Anstieg von Organspenderegistrierungen geführt. In dem Spot wirbt eine fiktive ...


18.04.2017

Meningitis-Ausbruch in Nigeria: Zahl der Toten höher als bekannt

Genf/Abuja – Bei einem Meningitis-Ausbruch in Nigeria sind der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge seit Jahresbeginn fast 500 Menschen ...


18.04.2017

Helfer im Südsudan wegen neuer Kämpfe evakuiert

Juba – Wegen neuer Kämpfe in Teilen des Krisenlandes Südsudan haben die Vereinten Nationen 60 humanitäre Helfer evakuiert. Es gebe Anzeichen, dass ...


18.04.2017

Hilfsorganisationen geraten in Seenot

Regensburg – Die Flüchtlingswelle im Mittelmeer hat über die Ostertage zu massiven Problemen für die Retter geführt. Mehrere Boote von ...


13.04.2017

Ärzte ohne Grenzen beklagen Hinrichtungen in Zentralafrika

Berlin – Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat auf brutale Gewalt von Milizen im Osten der Zentralafrikanischen Republik hingewiesen. „Unsere ...


13.04.2017

Mehr Fälle aktiver Sterbehilfe in den Niederlanden

Den Haag – Mehr als 6.000 Menschen sind in den Niederlanden 2016 durch aktive Sterbehilfe gestorben. Das sind rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr. ...

Politik
Medizin
Ärzteschaft
Vermischtes
Hochschulen