3/163

Dr. werden ist nicht schwer... – 14.12.2016

Der neue alte Kurs

Nachdem ich meine Zielfachdiziplin für ein Jahr habe ruhen lassen, kann ich nun meine Weiterbildung endlich wieder fachspezifisch fortführen. Das Jahr in der Chirurgie war zwar enttäuschend, aber immerhin weiß ich nun, dass ich Verträge erfüllen kann, dass ein EKG nicht bedeutet, dass ich ein kardiologisches Konsil benötige, wie gefährlich eine Blutung nach Tonsillektomie werden kann und dass die ersten und meist zielführenden Maßnahmen bei der Notfallvorstellung eines Kindes den Eltern gelten sollten.

Die neue Klinik ist traumhaft gelegen, das Team soweit ich es vorher kennenlernen konnte ist sehr freundlich. Der erste Tag bestand aus diversen Präsentationen und dem Ablaufen diverser Stationen wie Ankleide und Schlüsselausgabe. Am zweiten Tag wurde ich mit allen Neulingen, die am PC arbeiten, in die Kliniksoftware eingeführt, was ich angesichts der unterschiedlichen Arbeitsbereiche und Anwendungsschwerpunkte als unglücklich geplant empfand.

Der erste Tag in der eigenen Abteilung war dann noch recht entspannt. Ich wurde sehr freundlich empfangen und durfte bereits erste Eigenheiten kennenlernen, die meisten davon aus Erzählungen.

Freut sich, wieder ganz auf Kurs zu sein,

Euer Anton Pulmonalis


Bookmark-Service:
3/163
Dr. werden ist nicht schwer...
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Gesundheit
Gratwanderung
Lesefrüchtchen
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
Polarpsychiater
praxisnah
Praxistest
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs
Vom Arztdasein in Amerika