24/26

Praxistest – 09.12.2013

Zu spät

Heute hat mein Tag nicht sehr gut angefangen. Unter anderem war Beginn für das Blockpraktikum im Stundenplan. Das heißt, dass man schon vor dem PJ einen Vorgeschmack auf die ärztliche Arbeit bekommt und in mehrere Kliniken „reinschauen“ darf.

Hier in der Allgemeinchirurgie bedeutet das, dass man zuerst in der Visite mitläuft, dann an der Frühbesprechung teilnimmt und anschließend mit dem Dienstarzt mitläuft und bei Aufklärungsgesprächen dabei ist oder in der Ambulanz interessante Fällte sieht.

Daher waren heute Morgen drei Studenten, die ich vom Sehen kannte, auch auf Station. In der Frühbesprechung signalisierte mir eine Oberärztin kurz, dass sie mich für die erste Operation braucht, um Haken zu halten, worüber ich mich freute.

Nach der Besprechung sagte sie mir, das der Beginn der OP noch etwas dauern würde. Daher wollte ich nur ganz kurz auf meine Station vorbeischauen. Dort bekam ich aber diekt den Auftrag, einem Patienten eine Braunüle zu legen. Als ich damit fertig war, lief mir ein anderer Oberarzt durch den Flur entgegen und meinte, er müsse mir etwas Interessantes zeigen. Die Neugier verleitete mich dann dazu, mitzulaufen und ich ging mit ihm auf ein Konsil mit, wo eine Patientin mit einer Pilzvergiftung auf uns wartete.

Pilze sind zum Glück seltene Ursachen für ein Leberversagen, das sogar dazu führen kann, dass die betroffene Person eine Lebertransplantation benötigt. Der Oberarzt erzählte mir einiges über das akute Leberversagen, was sehr interessant war.

Danach lief ich sofort in den OP, um meinen Platz in der Operation einzunehmen. Ohne Zeit zu verlieren, wusch ich mich steril, aber als ich den OP-Saal betrat, sah ich, dass eine Blockpraktikantin schon für mich eingesprungen war. Und die Oberärztin stellte deutlich fest, dass ich zu lange gebraucht hatte. Das hat mich dann wirklich, aber was sollte ich machen, ich war ja selbst schuld.


Leserkommentare

Andreas Skrziepietz am Mittwoch, 11. Dezember 2013, 00:10
Glück gehabt
der lehrwert außerhalb des ops war sicher größer. wenn du noch mehr glück hast, hält die alte dich jetzt für unzuverlässig und läßt dich künftig in ruhe. ich drücke die daumen!

Bookmark-Service:
24/26
Praxistest
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Dr. werden ist nicht schwer...
Gesundheit
Gratwanderung
Lesefrüchtchen
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
Polarpsychiater
praxisnah
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs
Vom Arztdasein in Amerika