151/296

Vom Arztdasein in Amerika – 12.04.2013

Geschichtskurs

Liebe Blogleser, ich habe dieses Semester interessehalber an einer Universität in Tampa einen Geschichtskurs in meiner Freizeit belegt. Das Semester endet Ende April. Es ist ein Geschichtskurs, der sich mit dem Bürgerkrieg 1861 bis 1865 in den USA befasst, und drei Aufsätze von mir einforderte, der letzte als tiefergehende Forschungsarbeit konzipiert.

Diese zehn Seiten habe ich über eine Erkrankung während des Bürgerkriegs geschrieben und hadere mit mir noch, ob ich sie auch in einem Medizinjournal publizieren soll. Dann lieber auf deutsch oder englisch? In welchem Journal?

Doch das sind aktuell Nebensächlichkeiten, denn zunächst will ich fertigwerden und sie dann meinem Geschichtsprofessor überreichen. Macht diese Arbeit mich zum besseren Arzt? Wohl nicht, aber zum besseren US-Versteher. Gerade da der US-Bürgerkrieg wohl die einschneidenste geschichtliche Entwicklung der USA war.


Bookmark-Service:
151/296
Vom Arztdasein in Amerika
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Dr. werden ist nicht schwer...
Gesundheit
Gratwanderung
Lesefrüchtchen
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
Polarpsychiater
praxisnah
Praxistest
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs