50/163

Dr. werden ist nicht schwer... – 08.03.2013

Uniklinik? Städtisches Krankenhaus? Katholisches Haus? Alle gleich!

Mit dem Antritt an meiner neuen Stelle habe ich nun mittlerweile innerhalb von rund zwei Jahren meine vierte Stelle erreicht und nebenbei nach einer Universitätsklinik, einem städtischen und einem kirchlichen Haus mittlerweile meine erste Klinik in privater Trägerschaft. Bisher muss ich sagen, dass die Unterschiede wenig ins Gewicht fielen. Abgesehen von der Stelle in der Schweiz war das Gehalt überall mehr oder weniger das Gleiche. Studenten im Praktikum gab es auch an allen Kliniken.

Dienststruktur und –vergütung waren auch eher von der jeweiligen Abteilung denn vom Klinikträger abhängig. Auch die Abwicklung der Einstellungsmodalitäten war eher an Personen als an Unternehmens­philosophienn gebunden. Und da ich nie aus einer Kirche ausgetreten bin, war auch die Frage nach meiner Konfession nie entscheidend. Und die "Pille danach" musste ich auch nie verschreiben.

Kann wirklich keinen wirklichen Unterschied feststellen,

Euer Anton Pulmonalis


Bookmark-Service:
50/163
Dr. werden ist nicht schwer...
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Gesundheit
Gratwanderung
Lesefrüchtchen
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
Polarpsychiater
praxisnah
Praxistest
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs
Vom Arztdasein in Amerika