83/164

Dr. werden ist nicht schwer... – 10.02.2012

Gekündigt

Nun habe ich es endlich hinter mir. Ich habe gekündigt. In einem Gespräch teilte ich dem Chef mit, dass es mich aus privaten Gründen in eine andere Stadt zieht. Dass ich in seinem Haus aufgrund der Teamstruktur keine Perspektive sehe, dass ich mit der Ausbildung alles andere als zufrieden bin, verschwieg ich besser. Wozu sollte das noch gut sein? Würde sich für das Krankenhaus oder mich etwas ändern? Nach meinen hier gemachten Erfahrungen wohl kaum...

Nun stehen noch zwei Wochen Urlaub an, in denen ich mich kurz erholen und meinen Umzug organisieren kann. Dann lege ich mit neuer Motivation in einem neuen Haus los.

Hofft wirklich, dass es endlich besser wird,

Euer Anton Pulmonalis


Leserkommentare

Andreas Skrziepietz am Montag, 13. Februar 2012, 18:02
Dass ich in seinem Haus aufgrund der Teamstruktur keine Perspektive sehe, dass ich mit der Ausbildung alles andere als zufrieden bin, verschwieg ich besser.
Anton, Du bist ein Feigling. Wo das gut gewesen wäre? Um dem Typ klar zu machen, daß Du ihn und seine Klitsche scheiße findest.

Bookmark-Service:
83/164
Dr. werden ist nicht schwer...
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Gesundheit
Gratwanderung
Lesefrüchtchen
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
Polarpsychiater
praxisnah
Praxistest
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs
Vom Arztdasein in Amerika