477/563

Gesundheit – 12.05.2011

Musikunterricht erhält Hörfunktion im Alter

Aktives Musizieren trainiert das Gehör. Die Vorteile lassen sich auch im Alter nachweisen. Während es Nichtmusikern in einer Studie der Universität Chicago schon im Alter von 45 bis 65 Jahren schwer fiel, einem Gespräch bei lauter Geräuschkulisse zu folgen, hatten die Musiker weniger Kommunikationsprobleme.

zum Thema
Auch das Hörgedächtnis war umso besser ausgebildet, je früher die Musiker in ihrem Leben begonnen hatten, ein Instrument zu erlernen und zu praktizieren. Auf das visuelle Gedächtnis hatte das Musizieren dagegen keinen Einfluss.

Die Vorteile im Wortverständnis sind jedoch relativ zur Innenohrfunktion. Eine Schwerhörigkeit alternder Rockmusiker könnten die kognitiven Vorteile ihrer Instrumentalmusik sicher nicht kompensieren (PLoS ONE 2011; 6: e18082).


Bookmark-Service:
477/563
Gesundheit
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Dr. werden ist nicht schwer...
Gratwanderung
Lesefrüchtchen
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
Polarpsychiater
praxisnah
Praxistest
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs
Vom Arztdasein in Amerika