552/552

Gesundheit – 02.11.2010

Endlich ausschlafen

Es soll ja Menschen geben, die ein halbes Jahr darauf warten, dass sie die Stunde zurückerhalten, die ihnen bei der Umstellung auf die Sommerzeit genommen wurde. Die meisten adaptieren innerhalb weniger Tage an die neue Zeit. Auch bei der Umstellung auf die Winterzeit ist der „Time lag” von kurzer Zeit. Doch halt, könnte man die Zeit nicht sinnvoller nutzen?

Mayer Hillman, Emeritus am Policy Studies Institute der Universität Westminster, hat dazu geraten die Zeit am Wochenende nicht umzustellen, sondern die zusätzliche Zeit für Frühsport zu nutzen. Die Idee ist nicht schlecht, morgendliche Gymnastik oder ein halbe Stunde auf dem Heimergometer ist genau das, was den meisten Menschen fehlt.

Alle wissen dies, aber in den Wintermonaten fehlt die Motivation für körperliche Bewegung noch mehr als im Sommer. Hillman hat ausrechnet, dass der Verzicht auf die Winterzeit-Umstellung Berufstätigen mit einem 9-to-5-Job in Schottland 300 mehr helle Tagesstunden bringt, Schüler würden 200 Stunden gewinnen. Ob sie allerdings diese Zeit für sportliche Aktivitäten nutzen, ist eine andere Frage.


Bookmark-Service:
552/552
Gesundheit
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Dr. werden ist nicht schwer...
Gratwanderung
Lesefrüchtchen
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
Polarpsychiater
praxisnah
Praxistest
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs
Vom Arztdasein in Amerika