100/127

Lesefrüchtchen – 04.08.2009

Sprachliches 2: "selbsternannt"

Viele Experten, Gurus, Freiheitskämpfer, Retter der Menschheit, Helfer in der Not, Ratgeber, Kritiker, Tugendwächter versäumen es anscheinend immer noch, sich ernennen zu lassen. Sie sind "selbsternannt". Jedenfalls wird ihnen das in der Presse oder im Fernsehen vorgeworfen, stets abwertend oder hämisch.

Man sollte bei der "Tagesschau", dem "Spiegel" oder dem Lokalblatt beizeiten nachfragen, bei welcher Instanz die Ernennung zum Beispiel zum Moralapostel beantragt werden kann, um den Vorwurf, "selbsternannt" zu sein, zu vermeiden.


Bookmark-Service:
100/127
Lesefrüchtchen
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Dr. werden ist nicht schwer...
Gesundheit
Gratwanderung
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
Polarpsychiater
praxisnah
Praxistest
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs
Vom Arztdasein in Amerika