10/24

Polarpsychiater – 26.06.2009

Krise in Island – Sommer in Norwegen

Island

Reykjavik, immer wieder interessant, eine kleine Metropole mit erstaunlich breitem Kulturspektrum, welches dem einer erheblich größeren Stadt entspricht. Den aktuellen Hintergrund liefert das widerliche Schauspiel der isländischen Bankenkrise mit täglichen Protesten und politischen Stellungnahmen. Man erlebt in Gesprächen eine gewisse Resignation, Hilflosigkeit, typisch isländischem Optimismus. In der Summe scheint der Brocken, an dem man kaut, zu groß zum schlucken - niemand scheint zu verstehen, was wirklich geschah.

Norwegen

Gestern war die kürzeste Nacht, hier am Abend mit kleinen, privaten Treffen und Feuer am Strand gefeiert, im Nachbarland Schweden eins der wichtigsten Feste des Jahres, immer am Wochenende. Die Sonne geht nicht mehr unter, das Farbenspiel im Laufe der Nacht ist ein Erlebnis der besonderen Art. Wie das Lichtspektrum von Rot des Abends in die Blautöne des Morgens wechselt - ein besonderes Gefühl der existenziellen Verbundenheit mit der Natur in der wir leben!

In Norwegen haben die Schulferien begonnen und damit die Feriensaison. Das bedeutet hier: alles wird für ca. 2 Monate heruntergefahren. Op-Pläne, Intensivbetten, Sprechzeiten - man arbeitet teils nur mit der Hälfte der Stammbesatzung, Personal aus dem Ausland, oft Schweden, wird für gutes Honorar engagiert, es ist halt die Urlaubszeit! Ketzerische Stimmen meinen im Sommer werde das Land nur von Ausländern betrieben.

Diese Situation erzeugt eine veränderte Grundstimmung, man ist zu weniger Mitarbeitern auf der Arbeit, hat etwas mehr Zeit für ein Gespräch neben der Arbeit. Man kann aufräumen, Altes aussortieren und lange Liegengelassenes endlich abschließen.


Leserkommentare

Betablogger am Montag, 7. Dezember 2009, 03:12
Ist Skandinavien untergegangen?
Hallo? Ist da noch jemand?

Dieser Blog erscheint mir ein wenig verlassen... kommt hiervon noch etwas oder ist ein neuer Blog geplant?

Wie wäre es mit einem Blog von unserem neuen Gesundheitsminister? Wer seine Reden nicht tippen muss, hat vielleicht Zeit zum Bloggen.
psychffion am Mittwoch, 16. September 2009, 17:59
Psychiatrie im Norden
Waere es moeglich in direkten email Kontakt zu treten, da wir uns fuer die (Ausbildungs)moeglichkeiten und di Situation in der Psychiatrie im Norden interessieren. Mit herzlichen Dank und Gruessen

Bookmark-Service:
10/24
Polarpsychiater
Frau Doktor
Börsebius
Britain-Brain-Blog
Das lange Warten
Dr. McCoy
Dr. werden ist nicht schwer...
Gesundheit
Gratwanderung
Lesefrüchtchen
Sea Watch 2
Pflegers Schach med.
PJane
praxisnah
Praxistest
Res medica, res publica
Studierender Blick
Unterwegs
Vom Arztdasein in Amerika